DER EWIGE WIESEL

Für die Musikalische Unterhaltung neben den Bands, wurde der Luzerner Szene DJ Wiesel verpflichtet. Der langjährige Fussballfan und Konzertgänger hat ein grossartiges Plattengut und braucht keinen Vergleich zu scheuen.

Wie schon an vielen anderen Partys sind wir überzeugt, dass er auch bei uns die Stimmung zum kochen bringen wird.
Mit Stücken von Freiwild, Wilden Jungs, Berserker, Kneipenterroristen, Enkelz, ACDC, Metallica und natürlich den Onkelz, wird es für jeden Geschmack was passendes haben!


Wilde Jungs

"Hessen / Berlin - „Unsere Liebe der Familie, für die wir durch’s Feuer gehen - es gibt für uns nichts zu bereuen - wir waren schon immer unbequem“

Treffender hätte sich die Band selber nicht beschreiben können. Zusammenhalt, füreinander einstehen und auch gerne mal die Schattenseiten einer Welt zeigen, die nur zu oft einem rosarot verkauft wird. Wo andere Punkrockbands thematisch sich in den Anfangstagen nur dem Alkohol hingeben, hat das Quintett schon immer sozialkritisch sich geäußert und vom ersten Tage an gezeigt, dass Musik auch gerne mal zum Denken anregen soll. Mit ihrem fünftem Album „Unbesiegt“ gelang dann das bisherige Husarenstück der Bandgeschichte. Platz 39 in den deutschen Media-Control-Charts. Lange war es ruhig um die Wilden Jungs nun in diesem Jahr greifen sie wieder voll an.

WYSIWYG Web Builder
Berserker

Während Berserker anfangs im Deutschrock-Bereich anzusiedeln war, änderte sich ihr Stil deutlich in den Metalbereich. Sie beschreiben ihren Stil als eine Mischung aus 80er-Punkrock, 90er-True Metal, Hardcore und Deutschrock. Gesanglich wechselt Schröder zwischen Growling und Gesang. Die Texte behandeln alltägliche Erlebnisse, handeln von Freund und Feind, Erkenntnis und Verlust, Freud und Leid und den Schattenseiten des Lebens.
Die Band wurde 1999 von Schröder, Costa und Andi gegründet. Mit Matze wurde sie 2000 komplett, daher wird die offizielle Gründung mit diesem Jahr angegeben.
Von 2000 bis 2006 haben Berserker alles selber produziert. Im Jahr 2007 gingen sie zu KB Records und nahmen dort 2 Alben und eine DVD auf. ( Schattenwelten CD, Revolution CD, Ein Blick in die Schattenwelten DVD )
2009 kam eine Wende. Berserker trennten sich von ihrem Label und wechselten zu Sunny Bastards, Andi verließ die Band. Costa wechselte zum Bass und übernimmt fortan die zweite Stimme. Mit Linus kam ein neuer Schlagzeuger Anfang Januar 2011 dazu.
Im Dezember 2010 brachten sie zu ihrem 10 jährigen Jubiläum die Mini CD „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ raus. Mit 4 Tracks die nur auf dieser limitierten CD enthalten sind.
Im Oktober 2011 verließ Matze aus gesundheitlichen Gründen die Band. Die Band überlegte kurzerhand sich dadurch aufzulösen. Matze wünschte sich aber, dass seine Brüder weiter machen würden. Somit suchten sie einen „Ersatz“ den sie in Mike fanden. Ein ebenfalls sehr ehrlicher Mensch, der sein Instrument die Gitarre sehr gut beherrscht. Überzeugt Euch davon am besten selbst auf einem Live Konzert. Man kann einen Menschen nie ersetzen, man kann nur seinen Spirit weiterführen.
Eine schwere Krankheit Anfang 2012 veretzte Berserker wiederholt einen schweren Schlag. Der Sänger und Gitarrist „Schröder“ erkrankte an Krebs. Alle Konzerte von Januar bis März 2012 wurden abgesagt. Er wurde operiert, kämpfte und steht nun mit Hilfe seiner Freunde, seiner Familie und mit der Liebe zur Musik wieder auf der Bühne. Ein echter Berserker geht gemeinsam und stark seinen Weg des Lebens. Seit diesem Geschehniss, sammelt Berserker auf jedem Konzert für krebskranke Kinder und deren Familie. Mehr davon erfahrt ihr hier:

facebook.com/Berserkergegenkrebs <https://www.facebook.com/Berserkergegenkrebs>
Lucky Bastards (CH)


Die Vier Baselbieter hatten im Frühjahr 2016 Ihren ersten Gig zusammen mit Stainless Steel rockten Sie die Musigburg und machten mit Ihren Onkelz, Kärbholz und anderen Deutschrockcover Lieder eine Super Stimmung. Mittlerweile sind auch die ersten eigenen Songs einstudiert und wir sind gespannt was sie uns präsentieren. Lucky Bastards ein Name den man sich jedenfalls merken sollte.
28 Onkelzcoverband

28 - Was passiert, wenn sich vier Rockmusiker, die sich seit Jahren kennen, zu einer Jam-Session im Proberaum treffen und drauflos rocken? Die Onkelzcoverband „28“ wird gegründet. Die beliebteste Onkelzcoverband beehrt wieder die Onkelznacht.

Angefangen hat alles vor ein paar Jahren, als Sänger Karsten, Bassist Tom und Drummer Rossi (meist als Aushilfsdrummer) noch bei der bekannten Onkelzcoverband mit dem englischen Namen gerockt haben.
Die Musik der Onkelz und der unvergleichliche Spaß auf der Bühne ließen jedes Konzertwochenende zu einem Highlight werden und man war sich einig, dass man diese schönen Momente noch öfters genießen wollte.
Was sich damals jedoch schon abzeichnete, letztlich aber erst Anfang 2012 offenkundig wurde, war der Bruch innerhalb der Band, da man sich über die zukünftige Ausrichtung nicht mehr einigen konnte.
Aufgrund der anhaltenden Differenzen kam dann im letzten Sommer der Gedanke auf, ein eigenes „Onkelzcover“-Projekt auf die Beine zu stellen. Und auf einmal ging alles ganz schnell. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein Proberaum gefunden und die Suche nach einem passenden Gitarristen vorangetrieben.


Berserker und Lucky Bastards drinnen lassen und die anderen Bands rausnehmen dafür die beiden oben neu einsetzen.